FREIE PLÄTZE: Die Landkinder sind bis Sommer 2022 komplett☀️
Tagesmutter in Bokholt-Hanredder

Pädagogisches Konzept

Erziehungsstil

Mit viel Verständnis, Respekt, Geduld und Liebe möchte ich Ihr Kind auf seinem wichtigen ersten Lebensweg begleiten und Ihm die Möglichkeit geben, mit gesundem Selbstvertrauen heranzuwachsen.

Durch eine liebevolle aber auch konsequente Erziehung mit altersgemäßen Grenzen und wiederkehrenden Ritualen können sich die Kinder frei und im eigenen Tempo entwickeln.

 

Sozialverhalten

Im Wald erleben sich die Kinder selbst als Teil der Natur, jedes Kind findet seinen Platz. Sie werden angenommen, so wie sie sind. Während unserer gemeinsamen Zeit in der Gruppe erfahren sie Zustimmung aber auch Ablehnung. Sie lernen, andere anzunehmen und einzubeziehen. Wir achten einander und passen aufeinander auf.

„Wir hören uns zu und gehen gemeinsam. Wir sind Wölfe und Hasen, Riesen und Zwerge. Wir streiten und vertragen uns. Wir geben aufeinander acht. Wir feiern gemeinsam. Wir teilen Freud und Leid im Wechsel der Jahreszeiten.“



Ziele der pädagogischen Arbeit

Die Natur bietet den Kindern einen Erlebnisraum, den sie mit allen Sinnen entdecken können. Darum halten wir uns meistens im angrenzenden Waldgebiet auf. Der Krippenwagen begleitet uns, um müden Füßen eine Pause zu ermöglichen und weiter entfernte Ziele zu erreichen.

Unser Weg führt uns über unebenen Waldboden, weiche Sandwege und nasse Wiesen. Wir klettern über Baumwurzeln und balancieren auf Baumstämmen. Die kleinen Finger sammeln Kastanien, Klee, Steine und Laub, wir lauschen dem Wind und den Vögeln. Wir beobachten die fleißigen Bienen und die bunten Schmetterlinge auf der Wiese. Ganz nebenbei fördert all das die Motorik, die Feinmotorik und den Gleichgewichtssinn.

Um die kindliche Sprachentwicklung zu fördern, singen wir gerne und erzählen uns Geschichten. Wir erklären uns die Welt und schauen gerne zusammen Bücher an.

Wenn wir uns nicht in der Natur aufhalten können, weil Sturm oder Unwetter herrscht oder wir einfach mal einen „ruhigen Tag“ brauchen (Unwohlsein, kränkelndes Kind, Impfung, Lebensumstellung etc.), finden wir in den gemütlichen Räumlichkeiten der „Landkinder“ sorgfältig ausgewähltes, altersgerechtes Spielzeug. Wir malen zusammen, kneten oder basteln. Wir singen, tanzen und erfinden eigene Spiele. Ein Kuschelnest spendet kleinen Träumern Geborgenheit und Ruhe.